07.06.2017 13:25 Alter: 105 days
Kategorie: Aktuelles

Die neue und aktualisierte DGUV Information für Sicherheitsbeauftragte [211-042] ist da

Sicherheitsbeauftragte stehen im Mittelpunkt des Arbeitsschutzes im Betrieb. Sie unterstützen die Unternehmer/innen maßgeblich bei der Umsetzung und Einhaltung von Arbeitssicherheitsstandards.


Die neue, beziehungsweise aktualisierte Auflage der DGUV Information von März 2017 gibt einen Einblick in das Themenfeld „Sicherheitsbeauftragte“. Dafür wird in dem Informationsheft auf folgende Fragen eingegangen: 

  • Welche Verpflichtungen haben Sicherheitsbeauftragte?
  • Welche besonderen Aufgaben kommen auf Sicherheitsbeauftragte zu?
  • Wie werden Sicherheitsbeauftragte diesen Anforderungen am besten gerecht?

Um auf diese Fragen Antworten zu bekommen, beginnt das Informationsheft mit Angaben zu den Grundlagen des Arbeitsschutzes. Wer, beziehungsweise welche Positionen im Betrieb müssen sich mit dem Thema Arbeitsschutz auseinandersetzten und welche Aufgaben und Verantwortungen gibt es entsprechend? Zudem gibt es eine Auskunft über die Verantwortung und das Prinzip des Ehrenamtes eines/einer Sicherheitsbeauftragten sowie über die Rechte und Pflichten aller Beschäftigten im betrieblichen Arbeits- und Gesundheitsschutz. Im Vordergrund steht besonders der/die Sicherheitsbeauftragte.

So gibt es einige Informationen über die Anforderungen, Auswahl, Bestellung, Bekanntmachung, Anzahl der Sicherheitsbeauftragten im Betrieb, und über die Aus- und Fortbildung sowie die Vorbereitung auf die Tätigkeit. Es folgen Informationen zum Themen Sozial- und Methoden- sowie Fachkompetenz. Ersteres enthält Angaben darüber, wie die Rolle ausgeübt werden sollte. Was für Methoden, Ansätze, Leitprinzipien sind zu beachten? Der Themenbereich Fachkompetenz gibt das Themenspektrum vor, über welches ein/e Sicherheitsbeauftragte/r ausreichend Kenntnisse haben sollte. Dabei handelt es sich um vielfältige Arbeitsschutzthemen, die möglichen Gefahren und Unfallrisiken vorbeugen sollen.

Anschließend wird betrachtet, welche Unterstützung der/die Sicherheitsbeauftragte zur Verfügung haben sollte. Dies kann beispielweise durch verschiedene Ansprechpartner, hilfreiche Informationen, Checklisten, Formulare und Meldungen gewährleistet werden. Der Anhang gibt einen Einblick in die rechtliche Verankerung des Arbeitsschutzes im Sozialgesetzbuch, in der DGUV Vorschrift 1 und im Arbeitssicherheitsgesetz.

Für ein tiefergehendes Verständnis bieten wir das Seminar „Sicherheitsbeauftragte“ an, welches die genannten Inhalte ausführlich an [angehende] Sicherheitsbeauftragte vermittelt.

Die nächsten Möglichkeiten zur Teilnahme bieten sich am

  • 20.06.2017 in Solingen
  • 04.10.2017 in Sulzbach-Rosenberg

Zur Anmeldung und für weitere Informationen schauen Sie sich in unserem Campus beim „Seminarangebot“ und in unserem „Seminarkalender“ um.