Buchrezension zu "Betriebliche Gesundheit managen - ein Praxisleitfaden"

Sucht man ein Fachbuch für den Themenbereich „Betriebliches Gesundheitsmanagement [BGM]“ wird man sehr schnell fündig. Mittlerweile existieren auch zu dem, einst neueren Thema, zahlreiche Werke, die versuchen Unternehmen bei der Einführung eines BGM zu unterstützen. Die Werke richten sich überwiegend an „Neulinge“ in diesem Themenfeld. Dennoch existieren auch Fachbücher, deren Inhalte für Fortgeschrittene oder Experten im BGM interessant sind.

Der Sammelband „Betriebliche Gesundheit managen – ein Praxisleitfaden“, herausgegeben von Joachim Gutmann, verspricht bereits im Titel eine Unterstützung in der Umsetzung eines BGMs in der Praxis. Das Buch ist in die vier großen Themenbereiche „Arbeitssysteme, Organisationskultur, Führung und Zusammenarbeit sowie Gesundheitsbewusstes Verhalten“ aufgeteilt. Jedem Themenblock sind vier bis fünf Gastbeiträge zugeordnet. Am Ende des jeweiligen Themenbereiches wird noch auf weitere nützliche Literatur mit kurzer Inhaltsangabe zur entsprechenden Thematik verwiesen. Zudem gibt es Arbeitshilfen wie Checklisten, Links und Übungen, um noch tiefer in die genannten Inhalte einzusteigen. Wer also möchte, kann aus diesem Buch wirklich viele Informationen und Ideen rund um das BGM erhalten. Es erfordert hierbei natürlich Eigeninitiative, sich in die weiterführenden Informationen einzuarbeiten. Gleichzeitig ist eine Grundkenntnis im BGM von Vorteil, um die vielfältigen Hinweise auch erfolgreich nutzen zu können.

In diesem Sammelband kommen sowohl fachfremde Personen als auch erfahrenere BGM-ler auf ihre Kosten. Dabei sind einige Beiträge eher für Einsteiger geeignet [z.B. „Betriebliches Gesundheitsmanagement: Kooperation mit dem Betriebsrat“ oder „Interinstitutionelle Organisation eines Gesundheitstages“], andere Beiträge erfordern bereits ein Vorwissen, um diese überhaupt erst richtig einordnen zu können [z.B. „DIN SPEC 91020 – Inhalte und Zukunftsperspektiven“ oder „Funktion und Wirkung des Präventionsgesetzes“]. Der Titel „Praxisleitfaden“ wird im Buch dahingehend umgesetzt, dass die Beiträge von Personen aus der Praxis verfasst und konkrete Umsetzungsbeispiele in Unternehmen beschrieben werden [z.B. „Umsetzung eines Betrieblichen Eingliederungsmanagements in einem mittelständischen Unternehmen“ oder „Kriterien für eine erfolgreiche Gesundheitskommunikation“]. Einige Autoren schaffen es, komplexe Sachverhalte verständlich und klar strukturiert darzustellen [z.B. „Betriebliches Eingliederungsmanagement“ oder „Der richtige Umgang mit Präsentismus“].

Insgesamt ist das Buch für Personen zu empfehlen, die bereits erste Berührungspunkte in diesem Themenfeld haben. Sie können die verschiedenen Artikel besser einordnen und die zahlreichen Informationen zielführend nutzen. Dies ist eine Herausforderung bei der thematischen Bandbreite der zahlreichen Artikel, denn die Autoren geben spannende Hinweise und Ideen für die Unternehmenspraxis, die mal mehr, mal weniger leicht auf das eigene Unternehmen übertragbar sind. Langjährige Experten im Betrieblichen Gesundheitsmanagement werden wahrscheinlich eher weniger Neues erfahren.

 

Betriebliche Gesundheit managen – ein Praxisleitfaden [2016]
von Joachim Gutmann [Hrsg.]

Freiburg: Haufe-Lexware GmbH & Co. KG

 

Autorin: Sandra Nega, IfG GmbH