ISO 45001 verzögert sich aufgrund fehlender Zustimmung

Nach der Veröffentlichung des Norm-Entwurfs [DIS 1] im Dezember 2015 wurden mehr als 3.000 Kommentare eingereicht.

Der erste Entwurf [DIS 1] hat nicht die notwendige Dreiviertel-Mehrheit erhalten. 28 % der nationalen Normengremien lehnten den Entwurf der international geplanten Norm ab. Im Juni 2016 wurde aufgrund dessen auf der internationalen PC 283 Sitzung in Toronto beschlossen, dass ein zweiter Norm-Entwurf [DIS 2] erforderlich ist.

Die Beratung zu allen Kommentaren und Einsprüchen sowie die Vorbereitung des DIS 2 sind für den 06. – 10. Februar 2017 in Wien angesetzt. Der DIS 2 soll sich nach der Überarbeitung noch stärker an der HLS [high level structure] sowie an bestehenden Normen ISO 9001 und ISO 14001 orientieren. Es ist im März/April 2017 mit dem DIS 2 und frühestens im Oktober/November 2017 mit dem Schlussentwurf [FDIS] zu rechnen. Die Norm wird somit voraussichtlich nicht mehr im Jahr 2017 erscheinen. Das Ziel ist es jedoch, einen DIS 2 zu gestalten, der auf eine große Zustimmung stößt. Unter dieser Voraussetzung könnte der FDIS übersprungen werden und die ISO 45001 bereits im Herbst 2017 in Kraft treten. Anderenfalls wird die geplante internationale Norm 2018 eingeführt.