So schützen Sie sich und Ihre Beschäftigten - Mund-Nasen-Bedeckungen [MNB] und alle anderen Maßnahmen des SARS-CoV-2-Arbeitsschutzstandards

Alle Informationen zum Mund-Nasen-Bedeckungen [MNB]

In allen Bundesländern gilt ab dieser Woche eine Pflicht zum Tragen von Mund-Nasen-Bedeckungen im öffentlichen Nahverkehr und beim Einkauf. Auch bei der Arbeit ist diese Maßnahme sinnvoll, wenn direkter Kontakt nicht vermeidbar ist.

Das Tragen von Mund-Nasen-Bedeckungen [MNB] kann neben anderen Maßnahmen nach aktuellem Wissensstand helfen, die Verbreitung des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 weiter einzudämmen. Auch wenn keine Krankheitszeichen vorliegen kann man selbst infiziert sein.

Denn das Corona-Virus SARS CoV-2, das die Erkrankung COVID-19 auslöst, wird beim Sprechen, Husten und Niesen über die Atemluft in die Umgebung verbreitet. MNB fungiert somit als mechanische Barriere bzw. Bremse.

Wissen Sie welche Maßnahmen des Arbeitsschutzes noch verpflichtend sind? Nein?

 

Kein Problem – denn wir haben die Lösung. In unserer Webinarreihe erfahren Sie alle relevanten Infos zur Umsetzungen des des neuen SARS-CoV-2-Arbeitsschutzstandards.

Webinarreihe zum SARS-CoV-2-Arbeitsschutzstandard

Info Webinar

Kennen Sie schon alle Inhalte des SARS-CoV-2-Arbeitsschutzstandards?

Hier bekommen Sie alle Infos und gelangen zur Anmeldung.

Experten Webinar

Sie stellen die Fragen – wir liefern die Antworten! Hier liegt der Fokus auf dem Austausch und der Diskussion. Die Teilnehmerzahl ist auf 8 begrenzt, schnell sein lohnt sich!

Hier bekommen Sie alle Infos und gelangen zur Anmeldung.

Praxis Webinar

Wollen Sie wissen, mit welchen Dokumenten die Umsetzung gesetzeskonform läuft?
Im Praxis Webinar erhalten Sie genau diese in den Teilnehmerunterlagen, außerdem wertvolles Insiderwissen bespickt mit Fallbeispielen.
Die Teilnahme ist auch hier auf 8 Personen begrenzt - first come, first served!

Hier bekommen Sie alle Infos und gelangen zur Anmeldung.

Welchen Masken gibt es?

Neben den oft selbst genähten Mund-Nasen-Bedeckungen [sog. Community masks] gibt es medizinische Gesichtsmasken, so genannte Operationsmasken [OP-Masken] und filtrierte Halbmasken, die ursprünglich aus dem Arbeitsschutzbereich stammen:

 

Mund-Nasen-Bedeckungen [community masks, Alltagsmasken, DIY Masken]

Als mechanische Barriere bzw. Bremse für eine Übertragung von Atemtröpfchen oder Speichel beim Atmen, Husten oder Niesen werden aus handesüblichen Stoffen in unterschiedlichsten Variationen genäht. Im Internet gibt es dazu zahlreiche Nähanleitungen. Mund-Nasen-Bedeckungen werden auch von verschiedenen Firmen, wie Textilherstellern, produziert. Sollte keine derartige Mund-Nasen-Bedeckung zur Verfügung stehen, kann auch ein Tuch oder ein Schal vor Mund und Nase gehalten oder gebunden werden.

Medizinische Gesichtsmasken [Mund-Nasen-Schutz, OP-Masken]

Werden vor allem im medizinischen Bereich wie Arztpraxen, Kliniken oder in der Pflege eingesetzt. Sie können die Verbreitung von Speichel- oder Atemtröpfchen der Trägerin oder des Trägers verhindern und dienen primär dem Schutz des Gegenübers. OP-Masken zählen zu den Medizinprodukten und erfüllen entsprechende gesetzliche Vorschriften.

Partikel-filtrierende Halbmasken [filtering face piece, FFP-Masken, Atemschutzmasken]

Werden in erster Linie in Arbeitsbereichen verwendet, in denen sich gesundheitsschädliche Stoffe in der Luft [v.a. Staub, Aerosole] befinden. Dies Masken halten Schadstoffe und auch Viren ab. Sie gelten als Gegenstand einer persönlichen Schutzausrüstung im Rahmen des Arbeitsschutzes. Je nach Filterleistung gibt es FFP1-, FFP2-, FFP3-Masken. Für die Behandlung von COVID-19-Patienten werden im Rahmen genereller Schutzkleidung, vor allem auch in Intensivstationen, FFP2- und FFP3-Masken verwendet. Sie erfordern aber eine erhöhte Atemleistung.

 

Was ist beim Tragen eines MNB zu beachten?

Der richtige Umgang mit der MNB ist ganz wesentlich, um einen größtmöglichen Schutz zu erreichen:

  • Waschen Sie sich vor dem Anlegen einer MNB gründlich die Hände [mindestens 20-30 Sekunden mit Seife]
  • Achten Sie beim Aufsetzen darauf, dass Nase und Mund bis zum Kinn abgedeckt sind und die MNB an den Rändern möglichst eng anliegt
  • Wechseln Sie die MNB spätestens dann, wenn sie durch die Atemluft durchfeuchtet ist, denn dann können sich zusätzlich Keime ansiedeln
  • Vermeiden Sie, während des Tragens die MNB anzufassen oder zu verschieben
  • Berühren Sie beim Abnehmen der MNB möglichst nicht die Außenseiten, da sich hier Erreger befinden können. Greifen Sie die seitlichen Laschen oder Schnüre und legen Sie die MNB vorsichtig ab.
  • Waschen Sie sich nach dem Abnehmen der MNB gründlich die Hände [mindestens 20-30 Sekunden mit Seife]
  • Nach der Verwendung sollte die MNB bis zum Waschen luftdicht [z.B. in einem separaten Beutel] aufbewahrt oder am besten sofort bei 60°C – 95°C gewaschen werden