UPDATE Empfehlungen & Infos zum Coronavirus

Was Sie jetzt wissen müssen

UPDATE: Die Kontaktbeschränkungen bleiben grundsätzlich bestehen. Die Details regeln die Länder. Auch wenn die Zahl der Neuinfektionen in den letzten Wochen niedrig geblieben ist, gilt weiterhin: Minimieren Sie Ihre Kontakte. Verreisen Sie nicht - weder ins Ausland noch im Inland, auch nicht zu Verwandten.

 

Die Bundesregierung hat zudem mit der schrittweisen Wiederherstellung der wirtschaftlichen Aktivität den SARS-CoV-2-Arbeitsschutzstandard vorgestellt, der ab jetzt für alle Betriebe verpflichtend ist.

Wenn Ihnen der Schutz Ihrer Beschäftigten wichtig ist und Sie auf den aktuellsten Stand gebracht werden wollen, dann lassen Sie sich unsere Webinarreihe zur Umsetzung des SARS-CoV-2-Arbeitsschutzstandards nicht entgehen!

Webinarreihe zum SARS-CoV-2-Arbeitsschutzstandard

Info Webinar

Kennen Sie schon alle Inhalte des SARS-CoV-2-Arbeitsschutzstandards?

Hier bekommen Sie alle Infos und gelangen zur Anmeldung.

Experten Webinar

Sie stellen die Fragen – wir liefern die Antworten! Hier liegt der Fokus auf dem Austausch und der Diskussion. Die Teilnehmerzahl ist auf 8 begrenzt, schnell sein lohnt sich!

Hier bekommen Sie alle Infos und gelangen zur Anmeldung.

Praxis Webinar

Wollen Sie wissen, mit welchen Dokumenten die Umsetzung gesetzeskonform läuft?
Im Praxis Webinar erhalten Sie genau diese in den Teilnehmerunterlagen, außerdem wertvolles Insiderwissen bespickt mit Fallbeispielen.
Die Teilnahme ist auch hier auf 8 Personen begrenzt - first come, first served!

Hier bekommen Sie alle Infos und gelangen zur Anmeldung.

Corona-Maßnahmenkatalog

Verschaffen Sie sich mit Hilfe unseres Corona-Maßnahmenkataloges einen Überblick über den Umgang mit der aktuellen Krisensituationen.

Verlangsamung der Virusausbreitung

Die weltweite Ausbreitung des Coronavirus [SARS-CoV-2] wurde am 11.03.2020 von der WHO als Pandemie erklärt und auch in Deutschland hat sich das Virus in allen Bundesländern verbreitet.

Es geht nun in erster Linie darum, die Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen, also die Zahl der gleichzeitig Erkrankten zu verringern, damit das Gesundheitssystem stabil bleibt und vor allem die schweren Fälle gut behandelbar bleiben.

Im Folgenden möchten wir Ihnen wichtige Infos und Empfehlungen an die Hand geben, die die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung und das Robert-Koch-Institut zusammengefasst haben. Auch wir von der IfG GmbH wollen aktiv zum Schutz aller beitragen und raten dringend, sich an diese Maßnahmen zu halten.

1.    Soziale Distanz schaffen

Die wichtigste Botschaft lautet noch immer: Halten Sie die Kontaktbeschränkungen ein, bleiben Sie auf Abstand und meiden Sie Berührungen.

Die jeweiligen Länder regeln die Details der Kontaktbeschränkungen. Weitere Infos finden Sie hier: https://www.bundesregierung.de/breg-de/themen/coronavirus/corona-massnahmen-1734724

2.    Fallfindung und Absonderung von Erkrankten und engen Kontaktpersonen

Auch diese Strategie wird weiterverfolgt, um die Ausbreitung zu verlangsamen. Alle Infizierten und die Personen, mit denen der Erkrankte Kontakt hatte, sollen ausfindig gemacht und isoliert werden.

3.    Vulnerable Gruppen schützen und medizinische Versorgung entlasten

Besonders betroffen sind ältere Menschen, sowie Personen mit Vorerkrankungen. Diese gilt es besonders zu schützen, daher sind Maßnahmen zum Schutz vulnerabler Gruppen von besonderer Bedeutung. Dazu gehört auch das medizinische Personal, daher sollten zusätzliche Versorgungskapazitäten geplant werden, falls mit einem größeren Ausfall des Fachpersonals gerechnet werden muss.

Quelle: www.rki.de/DE/Content/Infekt/EpidBull/Archiv/2020/Ausgaben/12_20.pdf

Verhaltensregeln und Maßnahmen im beruflichen Umfeld

Quelle: https://www.bmas.de/DE/Presse/Pressemitteilungen/2020/einheitlicher-arbeitsschutz-gegen-coronavirus.html

  • Arbeiten Sie – in Abstimmung mit dem Arbeitgeber – wenn möglich, von zu Hause aus.
  • Treffen Sie Absprachen möglichst per E-Mail oder Telefon. Nutzen Sie nach Möglichkeit Telefonkonferenzen für den Austausch in der Gruppe. Zwingend erforderliche Treffen sollten möglichst klein und kurz und in einem gut belüfteten Raum abgehalten werden.
  • Halten Sie einen Abstand von mindestens 1,5 Metern zu anderen Menschen ein und verzichten Sie auf persönliche Berührungen.
  • Halten Sie sich an Hygienevorschriften
  • Nehmen Sie Ihre Mahlzeiten möglichst allein (z. B. im Büro) ein.
  • Bleiben Sie zu Hause, wenn Sie krank sind und kurieren Sie sich aus!

Hygienevorschriften beachten - auch während der Arbeit

Quelle: Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA), infektionsschutz.de
https://www.infektionsschutz.de/fileadmin/infektionsschutz.de/Bilder/Infografiken/vorschau_10_hygienetipps_piktogramme.png