Über den Durchschnittswert der Bewertung der Fragen erhält man den Zielerreichungsgrad der Feinstziele. Diese werden von der sechsstufigen Skala der Checklisten auf einer Skala von 10-60 im Kreissektordiagramm abgebildet. Mit diesem Verfahren werden auch inhaltlich unterschiedliche Parameter miteinander vergleichbar.
Den Feinstzielen kann man aber auch unterschiedliche Gewichtungen für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit zuordnen. So beinhaltet das Kreissektordiagramm zwei unterschiedliche Parameter:

  1. den Radius im Sinne des Zielerreichungsgrads [hoher Radius - gute Zielerfüllung von COMPLIANCE oder MANAGEMENT und farbliche Darstellung schlechte Zielerfüllung ist rot und sehr gute Zielerfüllung ist grün] und
  2. Winkelgröße [Gewichtung der Zielfelder]

Je nach Gewichtung [Winkelgröße] und Bewertung [Radius] erhält man große oder kleine Kreissektoren.

Die farbliche Gestaltung zeigt auf, in welchen Bereichen erhebliche Defizite existieren und Optimierungsbedarf herrscht.

Neben der Darstellung von Bewertungen, Gewichtungen und unterschiedlichen Ebenen liefert das Kreissektordiagramm noch weitere Kennzahlen:

  • Systemwert
  • Homogenität
  • Performanz

Der Systemwert [SW] stellt den durchschnittlichen, gewichteten Zielerreichungsgrad über alle Teilziele dar und wird in Prozent angegeben.

Die Homogenität [Ho] gibt an, wie gleichmäßig die einzelnen Messbereiche bewertet wurden. Sie misst die Summe der quadrierten Abweichungen in den Bewertungen der einzelnen Messbereiche und drückt diesen Wert in Prozent aus.

Die Performanz [Pf] stellt die am höchsten verdichtete, und wichtigste Kennzahl in MIAS® System - Controlling von Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit dar. Der Wert ergibt sich aus dem Systemwert und der Homogenität.

Pf= SW - 1/4 x [100 - Ho]