Aufbau MIAS®: Unsere Handlungsstufen

MIAS® erzeugt in jeder Handlungsstufe die notwendige, passende und vor allem effiziente Struktur, sowohl für das Themenfeld „Gesundheit“ [Arbeitsmedizin, BGM, BEM und BSB] als auch für „Sicherheit“ [klassischer Arbeitsschutz].

Das System ist in drei Handlungsstufen aufgebaut.

Handlungsstufe I - Basis

schafft, unter getrennter Betrachtung von Sicherheit und Gesundheit, die Basis für Rechtskonformität und wirtschaftliche Vorteile für Organisationen durch zufriedene, gesunde und leistungsfähige Beschäftigte. Im Fokus steht die Umsetzung von gesetzlichen Vorgaben, wie z. B. der Gefährdungsbeurteilung, der arbeitsmedizinischen Vorsorge oder dem Betrieblichen Eingliederungsmanagement [BEM].

Handlungsstufe II - Plus

erreicht mittels definierter Ablauf- und Aufbauorganisation eine höhere Nachhaltigkeit. Die künstlich vollzogene Trennung von Sicherheit und Gesundheit in der Handlungsstufe I wird hier aufgehoben, da es bei der Analyse der betrieblichen Ablauf- und Aufbauorganisation [Prozesse und handelnde Personen] keine Rolle mehr spielt, welchem Themenbereich die Prozesse zugeordnet sind.

Handlungsstufe III - Audit

steuert das System und das Umfeld der Organisation zielorientiert, der Managementzyklus "Plan, Do, Check, Act" [P-D-C-A-Zyklus] und weitere Normanforderungen [z. B. Bewusstsein aller Akteure oder ausreichend Ressourcen zur Verfügung stellen] werden berücksichtigt. Durch die Überführung der Aufbau- und Ablauforganisation in ein zertifizierbares Managementsystem [Arbeitsschutzmanagementsystem z. B. nach ISO 45001] erreicht es den höchsten Reifegrad einer Organisation im Arbeits- und Gesundheitsschutz.